Advent- Weihnachten

AdventJedes Jahr lassen wir uns auf das Fest der „geweihten Nacht“ ein. Vorfreude begleitet uns, bis wir wieder in Erinnerung an JESUS Geburt SEINEN Geburtstag feiern. ER, der HEILAND, der vor über 2000  Jahren in einer bescheidenen Krippe bei den Tieren in einer kalten Nacht geboren wurde. ER ist der HERR und MESSIAS dieser Welt, für SEIN Volk Israel und möchte das auch bei jedem einzelnen bei uns persönlich sein bzw. noch werden.
JESUS erstes Kommen war als Baby. GOTT wurde Mensch, geboren in Bethlehem, mitten hinein in das Volk der Juden. ER wuchs wie ein ganz normaler Junge auf mit allen kleinen und großen Sorgen, bis ER dann zu einem „Wanderprediger“ wurde. ER, GOTTES SOHN, stellte uns in Wort und Werken seinen VATER  vor. JESUS gab uns ein Beispiel, wie man Barmherzigkeit und Konsequenz vorleben kann. ER zeigte uns, was LIEBE ist. JESUS kam in diese Welt, um uns Sünder zu rufen, um zu vergeben, den Weg zu GOTT frei zu machen, damit wir in die „Himmeln“ eintreten dürfen. ER litt stellvertretend für uns am Kreuz von Golgatha den Sühnetod. Nach drei Tagen erweckte GOTT IHM vom Tode auf. Auch wir werden zwar einmal sterben müssen, wenn nicht zuvor die Entrückung kommt, aber dann werden wir genau so auferweckt werden und mit JESUS für immer leben. Natürlich können wir das mit unserem kleinen Verstand nicht fassen, da wir nur dreidimensional sehen und erleben, doch die vierte Dimension uns nicht gegeben ist.
GOTT holte SEINEN SOHN nach seinem Predigtdienst, der mit Zeichen und Wunder begleitet  wurde, wieder zu sich. ER entrückte JESUS vor den Augen seiner Jünger und genau so wird ER auch wiederkommen. Die Zeit und die Stunde wissen wir nicht, darum sollen wir wachsam, treu und in der Wahrheit bleiben. Unser HERR JESUS ist zwar nicht leiblich bei uns, doch sendete ER uns SEINEN und des VATERS GEIST, damit wir allzeit wissen, der VATER und der SOHN sind dennoch unsichtbar bei uns. Durch den HEILIGEN GEIST können wir glauben, erkennen, Weisheit bekommen und getröstet werden.
Nun warten wir wieder auf Jesus zweite sichtbare KOMMEN, auf SEIN KOMMEN für die Gemeinde und für sein Volk Israel.

Advent
Kommen, Warten, Erwarten oder auch Ankunft nennt man Advent oder besser gesagt:
Wir leben im Advent. 
Darum kann ich froh Advent bzw. Weihnachten feiern, brauche nicht den Stress des Konsums mitzumachen, mir von irgendwoher oder von irgendjemanden Weihnachtsstimmung vermitteln lassen. Ich darf meine Kerzen, Adventssterne, auch all die Dinge, die unser Erzgebirge, was es in seiner Tradition bietet, (natürlich all das, was nicht heidnisch und sich gegen GOTT richtet), genießen.
Doch die Hauptfreude ist das Warten auf JESUS selbst.

Ich lade Euch ein, wartet mit mir, denn der HERR kommt bald!

Eine wunderschöne, gesegnete Adventszeit und ein frohes behütetes Weihnachtsfest im HERRN
wünscht Euch/Ihnen vom ganzen Herzen

Eure /Ihre Sieglinde

Advent

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s