Von was das Herz voll ist, läuft der Mund über….

Shalom an alle Leser hier oder auch in Facebook,

Israelfahne-

eigentlich wollte ich wieder etwas von unserem Garten posten bzw. über ihn sprechen.
Doch es ist dringlicher etwas zu schreiben, was mich sehr traurig macht und ich nicht begreifen kann, dass fast eine ganze Welt blind ist.
Es geht um den Augapfel G`TTES, SEINEM Volk Israel.
Vielleicht denken manche: `Schon wieder schreibt die Sieglinde was von Israel, hat sie kein anderes Thema?“
Nein, ich werde nicht müde zu berichten, dass ich immer wieder an Israel denke, den Juden meine Solidarität zeige und sie vom ganzen Herzen unterstütze.
Es ist mir immer wieder unbegreiflich, dass so ein kleines Land in einer Welt als „Terrorland“ hingestellt wird.
Hier einmal ein Vergleich ein Foto, was ich mir erlaubt habe von Facebook „Freundschaft Deutschland-Israel“ zu nehmen
Landkarte
Na, wer sieht denn den kleinen roten Fleck, was Israel darstellt?????
Oh, wie muss doch eine Welt Angst haben vor diesem kleinen roten Fleckchen Erde, kaum zu sehen. Rundherum sind wohl gaaaaaaaaaaaanz friedliche Länder?!?!?!
Es sind arabische Länder, die zum Teil die Scharia haben, dort, wo man noch wegen Ehebruch die Frauen steinigt (komisch, niemals Männer!), Finger abgehackt und Menschen zu Tode gefoltert werden, wenn man nicht dieser islamischen Diktatur folgt.
Dort herrscht eine menschenverachtende Religion, die keine andere Religion neben sich duldet. In diesen Ländern wohnen kaum noch Juden oder gar keine mehr, da sie verfolgt und abgeschlachtet wurden. Schon lange sind auch nun Christen verhasst und werden beschimpft, Kirchen angezündet, verfolgt und ermordet.
Die UNO, die EU sieht zu oder sieht weg!
Israel dagegen, ein demokratischer Staat, versucht die Menschenrechte zu achten, Muslime und andere Religionen, gerade auch die Christen können unbehelligt in Israel leben.
Israel aber wird in den Medien meist beschimpft, Lügen werden erzählt und Produkte wurden und wird aus Israel boykottiert. (Deutschland 1938 lässt grüßen!)
Seit Januar flogen auf Israel Hunderte von Raketen. Das war in den Medien kaum eine Nachricht wert. Doch als Israel sich wehrte und gezielt zurück schoss,- um keine Zivilbevölkerung dort zu verletzen,- da wachten plötzlich die Berichterstatter auf!:
„ Oh, oh, die bösen Israelis!!!!!“
Ich habe in unseren Radio-und Fernsehnachrichten noch nie gehört, wie Ärzte und das ganze Krankenhauspersonal an der syrischen Grenze halfen und helfen, Verwundete wegen diesem schlimmen Krieg aufnahmen und aufnehmen. Sie versorgen die Verletzten ohne jemals von ihnen Geld zu erhalten. Warum schreibt man nicht darüber wie Israel den Syriern hilft? Syrien, was feindlich gegen Israel eingestellt ist? Denn auch die Mächtigen in Syrien wollen Israel von der Landkarte streichen und da ist es egal, wer dort an der Macht ist oder die übernimmt.

Bald ist Pessach (Passa). Israel gedenkt des Auszuges aus Ägypten (im 13. Jahrhundert vor Christus), als sie versklavt und entrechtet waren. Endlich wurden sie frei durch G´TTES Hilfe unter der Führung  Moses und sie durchzogen die Wüste bis sie ins gelobte Land Kanaan- Israel ankamen.
Die Welt wird noch einmal die Augen aufmachen müssen, denn wie damals G´TT HERR über dem Pharao war und SEIN Volk, die Hebräer rettete, wird ER es wieder tun. Kein Pharao, weder die Unterdrückung der Römer vor zirka 2000 Jahren oder eine Vernichtungspolitik durch Hitler konnten das jüdische Volk, auch wenn es schon immer schweres Leid durchmachen musste, jemals auslöschen.
Der souveräne G´TT hält SEINE Hände über SEIN Volk.

In der Bibel steht: Wer SEINEM Volk Böses tut, bekommt es mit dem lebendigen G`TT zu tun.
Wörtlich: „Wer mein Volk antastet, …(verletzt, ihm etwas antut)… tastet meinen Augapfel an.“ (Sacharja 2,12). Eine andere Bibelstelle aus 1.Mose 12, Vers 3 spricht vom Segen und Fluch, welcher Auswirkung im geistlichen Leben und in der ganzen Völkergeschichte hatte, noch hat und haben wird.
„Wer dich segnet, den werde ich auch segnen. Wer dich verflucht, den werde ich auch verfluchen. Alle Völker der Erde werden durch dich (auserwählte Volk-Israel) gesegnet werden.“
Man kann diesen Segen verpassen, absichtlich mit Füßen treten oder sogar hassen.
Welch fatale Fehlentscheidung!
Lasst uns darum nicht irre werden, was man und wie man von/über Israel berichtet.
Unsere Aufgabe ist die Wahrheit zu verkünden in einer Welt, die voller Lügen steckt.
Wer zu diesem kleinen roten Fleck auf der Landkarte steht (siehe Foto), steht auf der richtigen Seite. Das bedeutet nicht, dass wir alles gut finden müssen, was in Israel geschieht, weil auch sie Fehler wie jedes andere Land machen. Doch man muss unterscheiden können, was man diesem kleinen Land Israel andichtet, wo man es verleumdet und ohne Grund hasst.
In der Bibel, im Buch Ester kann man auch nachlesen, dass ein Haman (sehr verwandtes Wort mit Hamas) schon einmal das Volk der Juden auslöschen wollte, aber das nicht gelang. Der EWIGE wacht über SEIN Volk. Die Völker werden sich an Israel die Zähne ausbeißen, also Finger weg von Israel!

Ich wünsche Glück und Shalom für Jerusalem und ganz Israel und ein behütetes, gesegnetes Pessach. (Passafest)

Sieglinde

PS: Noch einmal zum Andenken an das schon vor einigen Wochen
begangene „Purimfest“ meine selbst gebackenen Hamantaschen (auch Hamans Ohren genannt) und die uns sehr gut schmeckten. 😉

Hamantaschen

Hamantaschen

Im Bilde gesprochen: Auch die Feinde Israels, die Feinde der Juden werden eines Tages verspeist werden und übrig bleibt nur noch ihr „Kot“.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s