Der Islam spaltet die Christen?! Werden wir bald „kopflos“?!

DSCF4869

Wenn ich in Facebook und anderswo lese und das bei gestandenen Christen (dachte ich jedenfalls) merke ich, dass sie immer noch nicht wissen, was der Islam wirklich bedeutet.
Sie verstehen nicht, wenn diese Ideologie in ein demokratisches Land einfällt und man sich nicht dagegen wehrt, kommt es zum Kurzschluss aller friedlichen Errungenschaften, was einen demokratischen Staat ausmachen. Es kommt dann auch früher oder später zum Verbot der Glaubensfreiheit, ausser des Islams. Immer wieder bekommen wir zu hören, also all diejenigen, die ähnlich so wie ich denken, wir würden einen Generalverdacht über muslimische Menschen ausrufen, dass sie alle potenzielle Mörder und Gewaltverbrecher wären. Diese Keule wird meistens geschwungen, um von der wirklichen Wahrheit über den Islam abzulenken. Will man denn nicht begreifen, welche Gefahr von dieser Ideologie mit dem falschen Namen „Religion“ ausgeht?  Sind die Gehirne bei manchen Menschen, gerade auch speziell bei vielen Christen (die sich so nennen) schon so umprogrammiert worden, dass sie auf diese Schwindelei der Imamen hier in Deutschland und den Links/grünen (leider auch mit der CDU gepaart) Politiker reinfallen? Sie glauben noch immer, dass der Islam in sich Frieden birgt, ein Friedensbringer wäre?! Warum nur tun auch gerade Christen so schwer damit, sich  einmal richtig mit dem Islam zu beschäftigen und die Suren im Koran lesen, die zur Gewalt, zum Dschihad  aufrufen?!
Ich habe es auch schon oft geschrieben! Islam heißt übersetzt Unterwerfung. Sollen sich denn Christen einem Götzen Allah unterwerfen????? Sie tun auch allen Christen schweres Unrecht, die gnadenlos vom Islam verfolgt und gefoltert werden, gerade in diesen islamischen Ländern! Das geht schon 1000ende Jahre so, seit der Islam auferstand!
Man solle sich doch mal diese ganze Historie des Islams vor Augen malen.

Viele Christen meinen auch die besseren Christen zu sein, weil sie dann immer mit der Feindesliebe kommen wie sie doch in der Bibel stände.
Ich denke, da wird oft eine falsche Interpretation angewandt. Helfen ja, aber sich nicht beeinflussen lassen und sich unter dem Islam beugen!
Beispiel: Für mich ist da Israel ein gutes Vorbild. Kriegsverletzte aus Syrien, die man über die Grenze schmuggelt, werden von israelischen Ärzten behandelt und ihnen wird geholfen. Aber die Israelis nehmen doch deshalb nicht den Islam an oder greifen sich paar Punkte aus dieser Ideologie heraus. Nein, sie warnen sogar davor! Das geht doch auch gar nicht. Für die meisten Juden steht der EWIGE G`TT an erster Stelle und der jüdische Glaube an G´TT darf aber auch mit Nichts verwässert bzw. abgeändert werden. Man lese die Bücher von Mose in der Bibel.
Aber manche Christen wissen es mal wieder besser und  machen schon gemeinsame Sache mit diesen islamischen Religionsverbänden und meinen, dass die Hilfe diese wäre, dass man mit etwas Anpassung am Islam doch der richtige Schritt wäre. Welcher Irrglaube!
Natürlich sind auch sogenannte „moderate“ Muslime gefangen in dieser gefährlichen Islam-ideologie. Sie brauchen erst recht unsere Gebete und Hilfe, dass sie aus dieser menschenverachtenden Religions-Ideologie heraus kommen.
Also beten wir umso stärker. Es herrscht oft die Meinung vor, der Islam würde sich modernisieren können und dadurch friedlicher werden. Das geschieht aber niemals, denn dann müsste der Koran und die Lehre von Mohamed entsorgt werden, was natürlich nie der Fall sein wird. Darin aber stehen alle Anleitungen zur Verachtung Andersgläubige bis zum  Töten dieser, die nicht konvertieren wollen, Juden und Christen   zuerst.
Natürlich gibt es friedliche Muslime, solche, die sich schon vor Jahren in Deutschland und Europa integriert haben und sich wohl fühlen. Würde man aber eine Statistik erheben, sind diese aber wiederum verschwindend wenig in der Gesamtzahl. Man schaue nach England, Schweden und Deutschland, denn dort gibt es längst die Parallelgesellschaften, wo sich kein Polizist mehr in diese Stadtteile hinein getraut. Das ist also friedlicher Islam????? Friedliches Miteinander?????????

Kommen aber zu den moderaten, integrierten Moslems ihre sogenannten „tiefgläubigen, korantreuen Schwert-Brüder“ an die Macht und das wird wahrscheinlich so in Deutschland werden, dann müssen sich auch diese integrierten muslimischen Frauen und Männer neu entscheiden, auf welcher Seite sie stehen. Sie gelten nämlich im Koran schon als „Abtrünnige“, wenn man neutral bleiben will und wie hier „westliches Verhalten“ zeigt.
Leider wurden von unserer  Regierung und den Groß-Kirchen, ob evangelisch oder katholisch, alle Weichen für einen falschverstandenen Islam gestellt. Sie gefährden nicht nur uns Deutsche, Christen und Juden, sondern sogar muslimische Menschen, die sich in guter und gesunder Weise der Demokratie angepasst haben und mit dem Grundgesetz leben.

Man sollte sich doch mal wirklich ganz echt mit dem Islam beschäftigen!!!!!!!!!

Es tut mir sehr Leid und weh, dass auch führende christliche Leiter, die sonst sehr bibeltreu sind und ich auch schätze, sich aber weich spülen lassen haben. (Ich nenne  hier bewusst keine Namen.) Doch sie irren gewaltig! Der Islam ist keine Religion, die ein Miteinander will.  Zu meinen, man könnte sich friedliche und gute Punkte aus dem Koran für unser Christsein rauspicken oder gar etwas Gemeinschaftliches finden, der irrt gewaltig. Der Islam ist nur so lange strategisch friedlich, wenn ihre Bevölkerung unter 5% liegt. Geht sie langsam darüber hinaus wird es schon feindlich gegenüber Andersdenkenden. Wenn Muslime die 10%-Marke erreicht haben, wollen sie schon bestimmen, die Gesetze abändern und die Scharia einführen. Ja, dann wird es schon so richtig „bombastisch“ ernst. Ich wage gar nicht weiter zu denken, wenn die muslimische Bevölkerung immer mehr und mehr ansteigt bis auf ein Drittel, dann die Hälfte……
Wir sehen es ja vor unseren Augen wie sich  Deutschland dahin entwickelt. Seit es im letzten Jahr zu diesem gewaltigen Einmarsch von meist islamischen Menschen, besonders jungen Männern kam, können wir einen Anstieg von Gewalt und Einschränkung von Meinungsfreiheit registrieren. Tagtäglich kommen immer noch neue muslimische Menschen, oft nur Männer über die Grenze oder per Flugzeug,  aber das wird so öffentlich nicht mehr gesagt oder gesendet!
Unsere Justiz zeigt eine Abwärtsspirale. Sie fällt ganz
weiche Urteile (ganz bewusst) zu Gunsten der Verbrecher mit islamischen Wurzeln. Entweder sie werden gleich wieder unter Bewährung frei gelassen oder erst gar nicht verurteilt und wenn, sitzen sie nur paar Monate im Gefängnis für wirklich schlimme Straftaten ab. Wären es aber Biodeutsche (Dummer Begriff, weiß aber jetzt keinen anderen dafür) würden für die gleiche Straftat sehr streng bestraft. Ihnen würde die ganze Härte der dafür geltenden Gesetze treffen!!!  Zweierlei Maß: Für muslimische Straftäter gibt es die weiche Kuscheljustiz und für biodeutsche Menschen die strenge, scharfe Justiz!!!!!!  Bitte doch gleiches Recht für alle, denn wer  in Deutschland straffällig wird, muss verurteilt werden und das ohne Ansehen der Person!
Daran merkt man eben, was falsche Toleranz bewirkt!
Zur Verinnerlichung: Keine andere Religion , ob es Hindus oder Buddhisten sind, die schon lange in Deutschland und anderen europäischen Ländern leben, wollen mit Gewalt ihre Religion den Menschen überstülpen. Da muss doch was nicht stimmen, dass es aber der Islam tut, seit er in diese Welt kam. Mit Blut und Waffen soll seine Ideologie allen Menschen aufgedrückt werden, die es nicht freiwillig tun! Man schaue in den Ländern, die schon die Scharia eingeführt haben, die waren einst so gar oft christlich. Darin gibt es nun Mord und Totschlag gegen Christen und früher auch gegen Juden. Aber in den meisten islamischen Ländern gibt es eben deshalb schon keine Juden mehr, denn sie wanderten längst aus.
Darum ist Verharmlosung über den Islam eine sehr schlimme Waffe, die wir freiwillig in die Hände des Islams spielen. Schaue ich zur Deutschen Regierung und zu den Kirchenmännern/Frauen habe ich den Verdacht, dass sie mit Absicht dem Islam den Vorschub gewähren! Warum aber nur tun sie das?????? Hat der Teufel ihre Wahrnehmung schon vernebelt???????
Zum Überlegen! Der Islam und das bezeugen Leute, die aus dem Islam ausgestiegen sind wie Abdel-Samad und andere klären auf, dass der Islam eine satanische, faschistische Ideologie ist. Schon Hitler wusste das zu nutzen.
Kleiner Einblick: https://www.welt.de/debatte/kommentare/article153357890/Der-Islamkritiker-als-Volksverhetzer.html

Auch auf die Gefahr hin, dass man mich jetzt beschimpft und aburteilt, muss ich das so schreiben. Es ist die Wahrheit! Wir Christen, wenn wir G´TT wirklich zum Zuge kommen lassen wollen,  haben ganz klar einen Auftrag, nämlich die Wahrheit zu bezeugen, die biblischen Werte verteidigen, den Anfängen (sind längst überschritten) zu wehren und AUKLÄREN! Der HERR hat uns in der Bibel alles gesagt, wie und was wir tun müssen.
Wie oft von mir schon geschrieben: Allah ist nicht der G`TT der Bibel, sondern eine Götze. Man bedenke das Gebot:   ICH bin “der Ewige“, dein G’tt, der dich herausgezogen aus dem Lande Ägypten, aus einem Sklavenhaus.  Nicht sei dir andere G’ttheit vor mir!
(aus http://www.hagalil.com/judentum/torah/parasha/jitro-2.htm)
Von mir noch mal so ausgedrückt: -G´TT, der HERR ist der Alleinige, den ich anbeten und verehren soll. Nichts darf IHN verdrängen oder ersetzen, auch nicht nebenbei ein Götze eine Rolle spielen!-  Gerade aber mit dem Anbiedern an den Islam und das schreibe ich nochmals ganz bewusst für Christen: Es ist Götzendienst, wenn ihr den Islam in Deutschland und Europa salonfähig macht! Das wird G´TT, der HERR, nicht ungestraft lassen!

Wenn man dieser furchtbaren Ideologie -„Islamische Lehre“- den kleinen Finger reicht, wird nämlich die ganze Hand genommen. Natürlich sollen wir den einzelnen Moslem achten und lieben und für ihn beten, aber doch nicht seine Ideologie teilen, im Gegenteil, darüber aufklären!
Die Wahrheit hat immer Priorität und tut auch oft weh.
Aber das ist ein Grundsatz, der in der Bibel steht, dass wir wahrhaftig sein müssen!============================================================

Zur Vertiefung und eine Ansicht von Jörg Haller, einem Facebookfreund und Israelkenner und Liebhaber (Marketing, Orgateam bei Gemeinde-Israel-Kongress Berlin)
Und liebevoller und Kotakt zu den“Sächsischen Israelfreunden“
http://www.zum-leben.de

„Der Islam, dein Freund

Statt klarer Abgrenzung, Empörung und Wahrhaftigkeit wird in Deutschland mit der Ideologie des Islam ein Bund geschlossen, Freundschaft gepflegt und überall Beruhigung ausgerufen. Diese falsche Reaktion kann dazu führen, dass Europa in kurzer Zeit wie in den wenigen Jahren unter Hitler erneut in ein grausames Schlachtfeld verwandelt werden kann, und nur darum, weil wir einen Feind, der tatsächlich ein Feind ist, irrigerweise zum Freund erklären. Und die Vorstellung verbreiten, wenn dies nur oft genug gesagt würde, es dann auch so sei. So ist es aber nicht – und so wird es nicht sein.

Überall da, wo der Islam weltweit herrscht, zeigt er sein wahres Gesicht. Mit Terror, Tod und Bürgerkrieg, Judenverfolgung, Christenverfolgung, Lynchmorden, Korruption, Frauenverachtung, sektiererischem Verhalten mit Riten wie aus mittelalterlichen Kerkern und Kleidungsvorschriften, die Frauen quasi einsperren und die Menschen in schlimmer Unfreiheit gebunden halten.

Das alles ist so widerlich, dass ich jedem sage, wer dazu beiträgt, die Gefahren des Islam zu relativieren und die Ideologie hier zu implementieren, statt zu helfen, das Böse zu ächten und die Menschen aus der menschenverachtenden Ideologie des Islam heraus zu holen, der macht sich an der Zukunft unseres Landes und insbesondere der der Juden und Christen mitschuldig – und wird dafür spätestens von Gott zur Rechenschaft gezogen werden.“

20160515_203301-2

(Foto: Sieglinde Wuttke)

Werbeanzeigen

2 Kommentare zu “Der Islam spaltet die Christen?! Werden wir bald „kopflos“?!

  1. Vielen Dank für diesen sehr guten Artikel Sieglinde! MAn muss auch ganz besonders die Augen offen halten welche „Spalterei“ die Politik beim EInlass der abertausenden Flüchtlinge betreibt. Sobald die nach Deutschland kommenden Asylsuchenden Menschen mehr vorrang haben in allen Bereichen des alltäglichen Bedarfs ( sicherlich ist es in gewisser Weise für Menschen immer gerechtfertigt), aber es sollte klar differenziert werden wohin die Gelder fliessen und ganz besonders wie. Der Islam kann auch in Deutschland sein, so lange sie sich alle damit nicht in den Vodergrund mit negativen Einsätzen und anderen Machenschaften bezwecken dass Menschen getötet oder vernichtet werden sollen. Fanatismus hat da keinen Raum, jedoch wurde im der Raum gewährt und die Anpassung ging jedenfalls voll daneben. Nun hat Europa sich selbst ein Bein gestellt und stützt deswegen in Massen……

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s