Unsere kleine Oase

                                         DSCF9576

Jeder Mensch braucht so seine Auszeiten. Wenn ich den Kopf nicht mehr klar bekomme, so brauche ich die Bilder der Natur, das, was der Schöpfer-G-TT in seiner Kreativität erschuf.
Ich bin sehr dankbar, dass ER uns einen Garten schenkte, wo ich mich zurück ziehen kann.
Dort kann ich still beten und niemand stört mich dabei. Dort kann ich mich auch körperlich betätigen und das macht sogar Freude. Ich darf etwas anbauen und hinterher geniessen.
Ich höre dabei die Vögel zwitschern und das Rauschen der grossen Linde, die in unserem Grundstück steht.
Mein Blick wird niemals satt, wenn ich über die Grenzen unseres Gartens schaue, hin zu unserem Erzgebirge.
Ich liebe dieses Fleckchen Erde und bin sehr dankbar, dass mir G-TT diesen Ausgleich zum alltäglichen Allerlei schenkt.
Manchmal kommen mir die Gedanken, warum es mir ausgerechnet so gut geht, wo es in dieser Welt doch so viel Elend, Kriege und Hungersnöte gibt. Ich weiss die Antwort nicht, der HERR weiss sie.
Doch bei all dem vergesse ich nicht, wie viele Menschen in dieser Welt Not leiden und ich denke an die vielen verfolgten Christen, die eingesperrt sind, Familien auseinander gerissen und abgeschlachtet wurden und noch werden.
Ich denke erst recht an das kleine Israel, was nicht zur Ruhe kommt, weil eine Weltunion es nicht zulässt und den Islam eine Anerkennung zollt, die schon diabolisch gesteuert ist. Mit Vernunft ist das nicht mehr zu erklären, warum sich alles auf die Juden konzentriert.
Islamisches Recht gilt vor demokratischen Recht. Natürlich sagt man das nicht so offen, aber hinter den Kulissen werden die Fäden gezogen. Was früher Judenhass war, ist jetzt Israelhass, was natürlich auf das gleiche heraus kommt, denn Israel ist ein jüdischer Staat.
Eine Welt ist in Aufruhr gegen G-TT selbst. Eine Welt lässt sich vom Gegenspieler G-TTES benutzen.

Wie lange werde ich noch in diesem friedlichen Garten sitzen können?
Wie lange aber wird G-TT sich das mit ansehen, was man aus dieser, SEINER Welt machte?
Wie lange wird sich das G-TT gefallen lassen, wie man mit SEINEM Augapfel Israel, mit SEINEM auserwählten Volk, umgeht?
Ich weiss, der HERR kommt, der MESSIAS Israel kommt und wird alles wieder neu aufrichten, zuerst für SEIN Volk und dann für die Völker der Welt, die dann nach Israel- Jerusalem pilgern werden, alle die, die an den G-TT Israels glauben.
Ich wünsche so sehr den Shalom für Israel und den Juden, die schon so viel Leid Jahrtausende erfahren mussten.

Ich begreife es nicht, dass so wenige aufgeklärte Länder Israel beistehen.

Alle demokratischen Länder müssten doch gerade dem einzigen demokratischen Staat, was mitten umringt von islamischen Ländern ist, beistehen. Was hält sie denn davon ab????
Ich begreife es nicht, oder doch????????
Manchmal gewinne ich den Eindruck, wer Israel, Juden verunglimpft, der ist „in“ und „cool“, auf Deutsch: im modernen Zeitgeist. All die Menschen, auch noch vereinzelte Staaten, die noch zum jüdischen Staat und den Juden stehen, sind die „Gestrigen“, die Aussenseiter.
Dann bin ich gerne ein Aussenseiter und „uncool“

Ich wünsche Jerusalem-Israel bald diesen ewigen Shalom, den G-TT längst verheissen hat.
*****************************************************************************

Ja, diese Gedanken und mehr gehen mir durch den Kopf. Das macht mein Herz oft schwer.
Manchmal bin ich deswegen im Zwiespalt, da es mir so gut geht.
Natürlich bin ich auch sehr dankbar darüber, aber wie sehr wünsche ich es den Menschen, die auf der Schattenseite des Lebens stehen müssen, dass es ihnen doch besser ginge.
Natürlich habe auch ich Probleme, wer hat die nicht?
Doch das kann man miteinander nicht vergleichen.
****************************************************************************

Ich kehre zum Anfang zurück: Mein Garten ist eine kleine Oase für mich, für die ganze Familie. Ich darf und kann mich freuen. Viele Bekannte, auch darunter gerade alte Menschen konnte ich schon eine Freude machen und ihnen ein paar glückliche Momente in unserem Garten schenken.
Auch im Stillen und im Kleinen kann man Gutes bewirken.
Das Gebet ist für mich darum ganz sehr wichtig und wie schon im Anfang meines Berichtes geschrieben:
Die Stille des Gartens ist eine gute Gelegenheit inne zu halten und an meine Glaubensgeschwister weltweit im Gebet zu denken und erst recht an das Volk der Juden.
************************************************************************

Meine Bilder im Garten querdurch ohne Text:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

                 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s